Basisausbildung
IMG_0113
IMG_0005
IMG_0060
IMG_0033
IMG_9813
IMG_0042
IMG_0155
IMG_0145

Bis zum dritten Lebensmonat kümmert sich der neue Hundebesitzer meist ausschliesslich um das Wohlergehen seines Welpen.
Doch dann wird es ernst. Der Hund soll kommen wenn er gerufen wird, er muss beim Spaziergang bei seinem Herrn bleiben, im Strassenverkehr soll er sich vernünftig benehmen.
Diese Erziehung kann man dem Welpen natürlich nicht im Garten beibringen.
Darum sollte man sich entschliessen, eine Begleithundprüfung in einem Verein abzulegen.
Schauen wir uns die Anforderungen der Prüfung des VDH einmal näher an.
Der Hund muss am Prüfungstag 15 Monate oder älter sein.

Beherrschen sollte er:
Leinenführigkeit in verschieden Gangarten,
Gehen durch eine Personengruppe mit Richtungswechseln,
Kehrtwendungen,
Freifolge,
Geräuschgleichgültigkeit,
Sitz und Platz (bei letzterem entfernt sich der Hundeführer und ruft seinen Hund zu sich),
Ablegen unter Ablenkung,
Verkehrssicherheit, u.a. Begegnung mit Radfahren, Autos, Joggern, Inline-Scatern und anderen Hunden.

Da wir in unserem Verein einen gehorsamen, aber nicht unterwürfigen Begleithund haben wollen, bilden wir mit Leckerchen oder Spielzeug aus. Auch versuchen wir den Hund durch einen motivierenden Bewegungsablauf seines Hundeführes zur freudigen Arbeit zu animieren.
Gern können Sie sich das freudige Arbeiten unserer Hunde anschauen.
Wichtig ist pünktliches Erscheinen zu den Übungsstunden, damit Gruppenarbeit und gemeinsame Verkehrserziehung erfolgen kann.
Nun steht der Vorbereitung auf eine erfolgreiche BH-Prüfung nichts mehr im Wege!

[Willkommen] [Platzanlage] [Vorstand/Ausbilder] [Kontakt u. Anfahrt] [Unsere Hunde] [Welpen] [Basisausbildung] [Fährtenarbeit] [Rally-Obedience] [Termine 2018] [Fotoalbum] [Wandern] [Erste Hilfe] [Maibaum] [BH-Pokal] [Funpokal] [Weihnacht] [Wolfgang] [Links] [Wie konntest Du ..] [Impressum] [Gästebuch]